Unsere Treppen «blühen»

Nie sehen unsere alten Treppenaufgänge farbiger aus, als im Frühling. Alle Pflanzen haben sich selber angesiedelt und dieses Jahr hat sich zu meiner grossen Freude sogar eine Küchenschelle versamt.

Einige mögen die Tatsache, dass ich die Pflanzen gewähren lasse und nicht jäte, Faulheit nennen. Ein Freund von mir hat es anders ausgedrückt: Es deute auf ein kreatives Naturverständnis hin. Tönt doch wunderbar. Die Besucher jedenfalls freut es immer, wenn sie von so vielen Blumen begrüsst werden.

So schön kann es aussehen, wenn man die Natur einfach machen lässt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .