Bise, etwas Schnee und Tierspuren

Die Bise, ein «aus Norden, Nordosten oder Osten wehender, schneidend kalter, trockener und aufhellender Wind» hat eingesetzt und lässt uns die Temperaturen noch kälter anfühlen, als sie es in Wirklichkeit sind.

Obwohl es nur wenig Schnee gegeben hat, lassen sich darauf doch bereits Wildtierspuren entdecken.

Wer hat hier seine Spuren hinterlassen?

Habt ihr auch schon solche Teppiche von abgezwickten Nadelbaumschösslingen gesehen?

Ich habe mich oft gefragt, wer so was macht und endlich konnte ich das Rätsel lösen. Die Antwort fand ich auf www.waldwissen.net