Die Haselnüsse sind da und in der Schmiede arbeiten die Buntspechte auf Hochtouren

Zur Zeit regnet es bei mir Hunderte von Haselnüssen von den Sträuchern herab. Das haben längst auch die Buntspechte bemerkt. Täglich höre ich, wie sie die Nüsse in ihrer eigens dafür errichteten «Schmiede» bearbeiten: «Tock, tock, tock».

Praktischerweise haben die Buntspechte ihre Werkstatt gleich vor Ort, in einem meiner alten Haselnusssträucher eingerichtet. Hier klemmen sie die Nüsse ein, um sie bearbeiten und an die Früchte herankommen zu können.

Ich hoffe sehr, dass ich diesen Herbst/Winter auch wieder mal Besuch von den Eichhörnchen bekomme. Es gab Jahre, da sah ich sie fast täglich, wie sie im Herbst die Nüsse vergraben haben. Im Winter dann, wenn sie ihre Winterruhe für die Nahrungssuche unterbrochen hatten, kamen sie wieder vorbei und suchten nach den angelegten Vorräten. Manchmal hatten sie Pech und die frechen Raben plünderten ihre Vorratskammern.

Ein Kommentar bei: “Die Haselnüsse sind da und in der Schmiede arbeiten die Buntspechte auf Hochtouren

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .